Dienstag, 31. Juli 2012

Langsam aber sicher kommt das Ende

Das Zeltlager ist fast zu Ende. Als Highlight war gestern und heute noch der Ausflugstag auf dem Plan. Das Tropicana in Stadthagen war das Ziel.
Die "Daheimgebliebenen" haben sich dann auf die Schatzsuche gemacht und den Nachmittag in den Gruppen verbracht.

Morgen geht es noch einmal um alles. Wir starten ein Fußballspiel gegen das Zeltlager aus Lohne. Wir stellen uns dieser Herausforderung, denn es kann nur einen Sieger geben. Und das sind wir! ;)

Also wir starten mit voller Power in die letzten (hoffentlich sonnigen) Zeltlagertage. Diesem Blogeintrag sind noch ein paar Bilder der letzten Tage anghängt.
Bis Donnerstag!









Rückkehr

Am Donnerstag, 02. August 2012, werden wir gegen 11:00 Uhr am Zeltlagerplatz starten. Wir sind dann am späten Nachmittag wieder zurück in Holthausen/Biene.

Das Gepäck finden Sie am Gemeinschaftshaus.

Es wäre toll, wenn sich einige Eltern finden könnten, die helfen könnten das Gepäck gegen 11:30 Uhr am Gemeinschaftshaus abzuladen.

Sonntag, 29. Juli 2012

Der Tag danach

Was war das für eine Nacht ...

Der Wimpel wurde beim Überfall verteidigt. Eine tolle Leistung von allen Teilnehmern und Leitern. Aber auch ein Dankeschön an die Überfaller für einen sehr kreativen Überfall!

Doch das war bei weitem nicht alles. Ein Platzregen apokalyptischen Ausmaßes hat den Platz gegen 4 Uhr heimgesucht. Besonders die Gruppenleiterinnen haben die volle Wucht des Regens zu spüren bekommen. Das Wasser stand zentimeterhoch in den Zelten. Auch einige Teilnehmer wurden nicht verschont. Nach einer sehr, sehr kurzen Nacht wurden kurzfristig in Biene alle Trockener angeschmissen, um die nötigsten Klamotten zu trocknen. Danke an alle "Trockner".

Mittlerweile sind die Sachen trocken zurück. Die Wäscheleine ist fast leer. Die Kinder sind gut zufrieden und freuen sich über ein tolles Nachmittagsprogramm. Also liebe Eltern, alles halb so wild.

Viele Grüße



Freitag, 27. Juli 2012

Klar Schiff machen

Der Robitag war für alle Gruppen ein großes Erlebnis. Ob Schützenhaus, Grillhütte oder Turnhalle. Keine Gruppe ist wieder zurück auf den Platz gekommen.

Heute morgen hieß es dann zuerst aufräumen und mal wieder ein bisschen Ordnung in das Zeltchaos bringen. Nach einem sauguten Mittagessen (Tortellini und Spaghetti) hieß es für die Leiter: Auf zum Stationsspiel.

Viele Grüße aus Merzen!









Mittwoch, 25. Juli 2012

36 Grad - und es wird noch heißer?!

Tag 3 ist gestartet.
Nach dem gestrigen Abend gratulieren wir Emily auch hier zu ihrem Titel. Als Frau-O-Frau des Zeltlagers hat sie sich in ihrem ersten ZL-Jahr auch gegen die alteingessesenen Leiter durchgesetzt. TOP!

Der heutige Chaostag wurde mit einem wunderbar chaotischen Frühstück gestartet. Gegen 9:30 Uhr fand die erste Wasserschlacht statt. Die Temperatur lag bei gefühlten 36 Grad. Zurzeit wird eine Wasserolympiade gespielt, denn Wasser in allen Formen wird an diesen Tagen sehr gerne gesehen.

Dieser Einblick sollte reichen. Die erste Post in die Heimat ist auch schon unterwegs.
Morgen geht es auf den Robitag. Daher wird es morgen keine Neuigkeiten geben.

Viele Grüße von
den SUPERGRUPPEN 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14 und 15, den SUPERGRUPPENLEITERN und -LEITERINNEN, der LAGERLEITUNG, der KÜCHE und dem TS.

Dienstag, 24. Juli 2012

Ach ja, wir sind da...

Nach einer scheinbar unendlichen Radtour durch das Emsland und Osnabrücker Land haben alle den Zeltplatz mehr oder weniger gut erreicht. Einige Pannen ließen sich leider nicht vermeiden. Nachdem die Zelte bezogen wurden, gab es leckere Hot-Dogs. Der Wimpel wurde aufgestellt. Die "Neuen" wurden bewiesen Mut und wurden in der Lagerrunde getauft. Die Nacht war kurz. Mit Sonnenstrahlen begann der neue Tag. Wir genießen das Wetter und schicken sonnige Grüße nach Holthausen/Biene.

Leider lässt uns das Internet uns im Stich und wir können nur wenige Fotos hochladen. Wir hoffen aber, dass es reicht ;)







Sonntag, 22. Juli 2012

Das Jubilager ist vorbei

Drei wunderbare Jubilagertage sind leider schon wieder vorbei. Zirka 100 Teilnehmer aus den letzten 45 Jahren haben teilgenommen, um alte Zeiten neu aufleben zu lassen. Für die "Jüngeren" gab es interessante Geschichten aus den vergangenen Jahren. Die "Älteren" zeigten sich begeistert von den Neuerungen im Zeltlager. Es bleibt uns nur zu sagen, dass es ein unglaublich tolles Wochenende war (trotz extremer Temperaturen in der Nacht). Es hat sehr viel Spaß gemacht mit euch! Vielen Dank!
Wir hoffen, dass wir uns im Jahr 2017 wieder sehen, um ein halbes Jahrhundert Zeltlager in St. Marien, Biene zu feiern.
In den nächsten Tagen erhalten alle Teilnehmer einen Link per E-Mail, mit dem sie auf die Fotos des Jubilagers zugreifen können.

Lageradresse / Einblicke

Während des Zeltlagers haben Sie wieder die Möglichkeiten ein wenig an unserem Zeltlager Leben teilzunehmen. Wir werden ab und zu Eindrücke auf unserer Homepage veröffentlichen.
Gerne können Sie auch Ihrem Kind einen Eintrag im Grüßebuch hinterlassen. Wir versuchen alles weiterzuleiten bzw. an unserem Schwarzen Brett im Lager aufzuhängen.
Wir freuen uns auch über Post auf dem herkömmlichen Weg. Unsere Adresse lautet:


In wirklich dringenden Notfällen liegen in den Pfarrbüros in Biene (05907-210) oder in Maria Königin (0591-610 610) die Notfallnummern bereit.

Samstag, 21. Juli 2012

Fresspakete

In den letzten Jahren haben wir schon intensiv die „Fresspaket-Problematik“ erläutert und haben darum gebeten, die Flut der Fresspakete/ kartons einzustellen. 2011 hat es wirklich sehr gut geklappt und das hat uns das Lagerleben sehr erleichtert. Vielen Dank dafür!
Auch in diesem Jahr möchten wir wieder appellieren keine Fresspakete zu schicken.

Vom Zeltlager-Team werden auch keine Pakete mit ins Lager genommen!

Die Kinder werden mit Essen und Getränke bestens versorgt. Weiterhin besteht die Möglichkeit im Bauchladen Getränke und Süßes zum Selbstkostenpreis zu kaufen.

Die Kinder sind mit den geschickten Mengen an Süßigkeiten überfordert, können sich diese nicht einteilen und essen nicht zu den normalen Essenszeiten. Das hat zur Folge, dass Bauchschmerzen vorprogrammiert sind. Außerdem bleibt viel Essen über und muss entsorgt werden.

Besonders hohes Betreuungspotenzial müssen wir bei den Kids leisten, die kein Paket bekommen und Angst haben, dass sie von Ihren Eltern vergessen wurden.

Nebensächlich sind dann die auftretenden Probleme der fehlenden Lagermöglichkeiten, des anfallenden Verpackungsmaterials der Kartons, sowie die Süßigkeitenreste (Ameisen) im Zelt und auf dem Platz.

Appell: Briefe mit lieben Worten sind herzlich willkommen. Auch darüber freuen sich die Kinder!

Freitag, 20. Juli 2012

Das Jubilager ist gestartet...

Wir senden wunderbare Grüße aus Merzen!


Überfallregeln

Hier bekommt ihr noch die Regeln für die Überfälle:

Wie auch schon aus den letzten Jahren bekannt, hier noch mal eine Info zu den Überfällen für das Zeltlager St. Marien Biene. Überfaller dürfen erst ab dem 17. Lebensjahr mitfahren.
Unsere Entscheidungsgründe waren/ sind:

  • Jugendschutzgesetz
  • In den letzten Jahren ist die Anzahl der Überfäller zwischen 14 und 16 Jahren erheblich gestiegen
  • Viele wollen lieber das Zeltlager überfallen, als selber mitzufahren, obwohl eine Teilnahme bis einschließlich 16 Jahren möglich ist
  • Teilnehmer müssen direkt nach dem Überfall in Ihr Gruppenzelt zurück, manche Überfaller, die sogar jünger sind, waren in den letzten Jahren somit länger auf den Beinen. Viele Teilnehmer finden diese ungerecht!
Die Überfälle müssen bei der Lagerleitung angemeldet werden. Die Handynummer wird einem der Überfäller wahrscheinlich bekannt sein, ansonsten 'rumfragen. Für uns wäre es hilfreich, wenn sich eine Person aus der „Überfallergemeinschaft“ dazu bereit erklärt, die Verantwortung dafür zu übernehmen, dass keine unter 17 Jährigen mitgenommen werden. Falls das nicht der Fall sein soll, werden wir uns gezwungen sehen diese bei einem Überfall vom Zeltlagerplatz zu verweisen. Denn die Überfälle sollen für die Kids, das komplette Zeltlagerteam und die Überfäller Spaß bringen und nicht in Stress ausarten. Schließlich ist ein Überfall nur ein (vielleicht auch mehrere) Highlight im Zeltlager.
Wir sagen schon mal Danke und freuen uns auf viele nächtliche Besuche!


Information für das Jubilager 2012: Während des Jubilagers (20. - 22. Juli 2012) werden wir keine Überfälle zulassen. 

Donnerstag, 19. Juli 2012

Der ("modische") Ausrüstungstipp

Der Regen der letzten Nacht und des heutigen Tages haben dem Platz doch ein wenig zugesetzt. Je nach dem, wie das Wetter in den nächsten Tagen wird, empfehlen wir dringendst festes Schuhwerk und wenn möglich auch Gummistiefel einzupacken!

Es geht los!

Noch fünf Tage bis zum Zeltlager. Die Vorfreude steigt bei uns und hoffentlich auch bei euch.
Hier nochmal die letzten wichtigen Infos:

Gepäck:
Das Gepäck kann von 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr am Gemeinschaftshaus abgegeben werden. Anschließend wird sich der LKW auf den Weg zum Zeltlplatz machen.
Wichtiger Hinweis:  Binden Sie keine Taschen zusammen! Die Verbindungsbänder werden von uns wieder durchgeschnitten, da das Verladen des Gepäcks ansonsten nicht möglich ist! Außerdem ist es insbesondere für die jüngeren Teilnehmer äußert schwierig das eigene Gepäck vom Ablageplatz bis zum eigenen Zelt zu tragen, wenn dieses zusammengebunden ist.

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind mit einem verkehrssicheren Fahrrad die Strecke antritt! Checkliste

Abfahrtszeiten:
Wir werden wieder in zwei Gruppen zum Zeltlager fahren.
Um 11:00 Uhr fahren die Gruppen von:
  • Julia Sebastian / Sarah Gerling
  • David Langenhorst / Jonas Spiekermann / Andre Surmann
  • Verena Wessing / Franziska Schulte / Theresa Grote
  • Judith Buse / Vanessa Krull / Eva Terborg
  • Theo Bünker / Henrik Duchscherer
  • Rebecca Höke / Katharina Voss
  • Hannah Diepenthal / Katharina Anders
  • Lea Wessing / Eileen Franzke
  • Sarah Coroneo / Mariele Klus
  • Niklas Kotte / Florian Pölker

Um 12:30 Uhr fahren die Gruppen von:
  • Marius Bünker / Sven Krummen / Christoph Sanders
  • Mareike Buse / Sabrina Diekamp 
  • Sarah Langenhorst / Jana Lübbers
  • Julia Tholen
  • Tobias Christoph / Marc Kessens
    Falls es kurzfristig noch zu Fragen kommen sollte, sind die Gruppenleiter unter den Nummern erreichbar, die handschriftlich auf dem Infozettel eingetragen worden sind.

    Mittwoch, 18. Juli 2012

    Fertig!


    Live vom Platz

    Es läuft! Und das bei bestem Wetter.

    Jubilager: Letzte Informationen

    Am Freitag beginnt das Jubilager. 45 Jahre Zeltlager in St. Marien, Biene.

    Die Fahrradfahrer treffen sich um 13:00 Uhr am Gemeinschaftshaus. Das Gepäck wird dann verladen und die Gruppe macht sich nach dem Reisesegen auf in Richtung Merzen.

    Die Autofahrer haben eine E-Mail mit einer Wegbeschreibung erhalten. Ihr könnt den Weg selbst in Angriff nehmen, oder euch gemeinsam um 13:00 Uhr am Gemeinschaftshaus treffen. Dort können dann auch noch Fahrgemeinschaften gebildet werden.

    Wir bitten euch, dass ihr spätestens um 18:00 Uhr am Zeltplatz seid, sodass noch vor dem Abendessen genügend Zeit bleibt die Zelte zu beziehen.

    Dienstag, 17. Juli 2012

    Technische Information

    Im Jubilager und Zeltlager wird es uns nicht möglich sein Anfragen aus dem Kontaktformular zu beantworten. Bitte haben Sie Verständnis, dass dieses in der Zeit vom 18. Juli bis 03. August abgeschaltet wird.
    Wir sind jedoch über folgende E-Mailadresse erreichbar: lagerleitung@zeltlager-holthausen-biene.de

    Montag, 16. Juli 2012

    Spontane Hilfe? Ja!

    Wer spontan Lust und Zeit hat am Mittwoch, 18. Juli 2012, mitzuhelfen den Bulli und den LKW zu beladen, kann gerne um 13:00 Uhr in den Pfarrgarten kommen.

    Vielen Dank!

    Freitag, 13. Juli 2012

    Gutes Wetter?!

    Leonie Beermann  / pixelio.de
    Könntet ihr ab nächste Woche Mittwoch vielleicht gutes Wetter bestellen, damit wir auch im Aufbaulager und Jubilager trocken bleiben?

    Danke!

    Samstag, 7. Juli 2012

    Der Zeltplatz ist startklar...


    Die Wiese ist grün, das Wetter ist gut (und bleibt es hoffentlich auch).

    Das Jubilager und das Zeltlager können starten!

    Sonntag, 1. Juli 2012

    Wohnwagen gesucht

    Für das Jubilager und Zeltlager suchen wir noch einen Wohnwagen. Wer kann einen Wohnwagen für den Zeitraum vom 19. Juli - 3. August zur Verfügung stellen (oder kennt jemanden der seinen Wohnwagen für diese Zeit zur Vefügung stellen kann)? Der Wohnwagen wird für die Unterbringung unseres Küchenpersonals genutzt. Über einen Mietpreis ließe sich sprechen.

    Melden Sie sich bitte per Mail jan@zeltlager-holthausen-biene.de oder 0176-31 41 08 62.

    Danke!